D wie Durchsetzungsfähigkeit – Lexikon der faulen Verlockungen

von poscoleri

Ich will nicht stark sein, ich will mich nicht durchsetzen, nein. Nichts ist blöder als den eigenen Willen zu verwirklichen, sich selbst vor Verletzungen zu beschützen und zu gewinnen. Nichts soll funktionieren, wie ich es wünsche, nichts soll sein, wie ich es will. Ich will nicht stark sein müssen, ich will nicht stark sein oder andernfalls verletzt werden. Ich will nicht mein einziger Verteidiger und Beschützer sein, nein, ich will nicht auf mich angewiesen sein. Und wenn dies schlussendlich zu meinem Schaden ist, dann soll es so sein, denn ich bin stark und deshalb werd ich nicht stärker sein. Ich will keinem Menschen meine Stärke beweisen, ich will sie lassen, wie sie sind. Ich will ihnen nicht vertrauen, ich will sie nur nicht beschränken. Ich will keine Beweise liefern, ich will ohne Beweise richtig liegen. Ich will keine Schultern haben und keine Ellenbogen. Ich will geschmeidig durch die Menge gleiten, aber ich will niemanden zur Seite stoßen, ich will gestoßen werden. Ich will zum eigenen Nachteil schweigen und die Welt dumm belassen, ich will nicht die Wahrheit sprechen, ich will bloß die Wahrheit sein. Ich will mich nicht gut verkaufen, ich will nicht üben, was ich zeigen will. Ich will kein gutes Bild abgeben vor Menschen, deren Urteil mich nicht betrifft. Ich will schwach sein im Angesicht der Herausforderung.

Nein, durchsetzungsfähig will ich nicht sein.

 

A wie Autonomie

B wie Bescheidenheit

C wie Charme

Advertisements