Antithese

von poscoleri

Eine Gemäldegalerie, eine museale Absage an Effizienzmaximierung und bestmögliche Raumaufteilung, architektonische Antithese unserer Zeit, wo mir im Kino nicht mal die Freiheit der Beine eingeräumt wird. Ich stehe in einem Raum, 300 m² groß, leer, wie ist das möglich, die Bilder zwängen sich an den Wänden, zwischen ihnen genug Platz für unzählige Ausstellungsstücke, und der wird einfach nicht genutzt und nicht wahrgenommen, und das stimmt mich dann doch positiv und hoffnungsvoll. In dieser Zeit und an diesem Ort werden solche Bauwerke errichtet, Inseln der Entschleunigung, verschwendungssüchtig und keinesfalls kostendeckend, total unsinnig und wunderbar, was soll das noch schiefgehen?

 

Advertisements