Offensichtlichkeit & Widerspruch

von poscoleri

Ist es nicht der Widerspruch, der in seiner Verunmöglichung der gewählten Worte und Optionen uns erst unser (un)eigentliches Wesen vor Augen und uns damit hinters Licht führt? Diese Variante mag verlockend erscheinen, als Ausstieg aus dem Zwang der Entscheidungsunfähigkeit, und sie mag uninteressant wirken, wie ein Aufschub aus Angst, wie die Allegorie des Nichthandelns. Und doch birgt sie für mich viel Hoffnung in ihrer Zerrissenheit, als Flucht vor allzu offensichtlichen Verlockungen, die uns doch nur bequem und halsstarr werden lassen. Die allzu große Sicherheit wiegt uns nur in dem Glauben einer Bestimmung, die so vielleicht gar nicht existiert. Wenn man etwas gut kann, sollte man etwas anderes machen.

( Wende deinen Kopf und du wirst sehen, dass du die ganze Zeit neben dir standest. Vielleicht. )

Intuition & Widerspruch

Vorurteil & Widerspruch

 

Advertisements