Notwendigerweise dringlich

von poscoleri

Woher all die Dringlichkeit, die mich vorantreibt, voran, ohne Ziel im Blick, frohen Mutes, gegen alle Erfahrung und ohne jede kleinste Ahnung, wozu und womit ich all das tue? Allein die Sicherheit, dass ich als meine Manifestation die einzige wahre Alternativlosigkeit bin, gibt mir kraftvolle Bestimmung in ihrer fundamentalen Notwendigkeit. Ich weiß nicht wieso ich all das tue und ob ich es kann, aber sicher ist mir doch, dass ich nicht anders kann. Ich muss, weil ich bin, was ich nicht sein kann. Mehr Bestimmung ist nicht zu finden in dieser von allen natürlichen Überlebensinstinkten befreiten Existenz, die ich so sehr führe wie sie mich.

Advertisements