Selbstkonstruktion

von poscoleri

Wenn die menschliche Kultur uns endlich zur künstlichen Natur geworden ist, wieso sollte dann in mir irgendeine wie auch immer geartete Natur existieren, die meine Wege vorschreibt, mich begrenzt und limitiert? Wieso sollte nicht ich der Schöpfer meiner selbst sein können, wenn doch alles um mich herum geschaffen wurde und nicht entstanden ist? Ich verende an Grenzen, die ich als gesetzt betrachte und die doch nur mein Kopf erschuf. Der Gedanke der Konstruktion birgt auch Hoffnung.

Ich bin, was ich sein will. Es ist gut.

Advertisements